Abzocke durch das Benzinpreiskartell

Posted on

Gestern Abend um 19:30 stand der Spritpreis bei der Tankstelle in Adelzhausen noch bei 1,119 Euro und Super bei 1,319 [Update: vertippt] Euro pro Liter. Heute Früh stehen die Preise 8 Cent höher. Niemand wird mir ernsthaft erzählen können, dass dies fundamental begründet ist.

Jede Woche das gleiche Spiel: Montags sind die Preise niedrig und sukzessive über die Woche steigen die Preise an, um dann abrupt Montags wieder zu fallen. In meinen Augen ist das reine Abzocke. Die Preise werden Montags absichtlich gesenkt, um den Pendlern die Gelegenheit zu geben günstig zu tanken und weiterhin mit dem Auto in die Arbeit zu fahren. Die ganzen Wenigfahrer hingegen, die Tanken wenn der Tank leer und nicht dann wenn der Preis niedrig ist, sind die Angeschmierten und zahlen fleißig für die hohen Renditen der Ölmultis.
Aber natürlich ist diese Theorie aus der Luft gegriffen, entbehrt jeglicher Grundlage und selbstverständlich ist es reiner Zufall, dass sich die Preisschwankungen quer über alle Marken hinweg gleich abspielen. Mumpitz!


Streik im Nahverkehr

Posted on

Dass eventuell unbefristete Streiks im Nahverkehr auf uns zukommen haben wahrscheinlich alle mitgekriegt. Aber irgendwie ging an mir vorbei wie sich das jetzt entwickelt hat. Also habe ich mich vorhin auf die Suche nach Infos gemacht und vielleicht interessiert sich ja noch jemand dafür. :-)

Alle ab Sonntag, 22. März angekündigten Streiks wurden ausgesetzt.

Mich betreffen die Streiks zum Glück nur indirekt, weil auf den Straßen dann einfach mehr los ist. Und in den Semesterferien bin ich auch nicht allzu oft mit dem Auto unterwegs.
Der letzte Streik der Ubahnen, Busse und Straßenbahnen in München hat mich da mehr geärgert.

Ich hoffe das erzielte Angebot wird in der zweiten Urabstimmung dann auch angenommen. Wann diese stattfindet konnte ich aber leider nicht herausfinden.


Zu früh gefreut?

Posted on

Gestern war ein doofer Tag!

Nachdem ich festgestellt hatte, dass mein neues Auto statt „nur“ einer Klimaanlage sogar eine Klimaautomatik drin hat, hat mein Mann sich auf die Suche gemacht was denn noch alles nicht übereinstimmt zwischen einem holländischen EU-Reimport und einem deutschen Skoda Fabia.

Das Ergebnis war leider wenig erfreulich.

Neben einigen weniger wichtigen Kleinigkeiten haben wir leider auch etwas Gravierenderes festgestellt. In den deutschen Wägen ist ab 59kw ESP eingebaut, bei den holländischen Fabias hätte man das extra hinzu bestellen müssen. Leider handelt es sich bei diesem Extra eben nicht nur um ein Luxus-Feature sondern eben auch um ein entscheidendes Sicherheitsmerkmal. Unser Autohändler hat uns damals gesagt, dass es keinen Unterschied gäbe zwischen den deutschen und den importierten Fabias. Und wir hatten uns leider darauf verlassen.
Continue reading »


Was nimmt man nicht alles auf sich?

Posted on

Am Donnerstag durfte ich ja endlich mein neues Auto abholen. Die Zulassung wollte ich übernehmen, weil unser Autohändler im Bayrischen Wald sitzt und wir jetzt ein Münchner Kennzeichen bekommen sollten.
Nur leider hatte ich bei der Planung nicht bedacht, dass gestern, Freitag, 27.2., die Münchner Verkehrsgesellschaft streiken wollte (und es auch getan hat).

Zur Zulassung eines EU-Reimports muss man in München in die Eichstätter-Straße im Süden von München. Da wir in Schwabing Anwohner-Parkzonen haben musste ich mich auch gleich noch um einen neuen Parkausweis kümmern – und den gibt es leider nur in der Implerstraße, eher so im Zentrum von München gelegen.

Das Auto wollte ich für diese Besorgungen nicht nehmen, damit mein Mann eine Chance hat zur Arbeit zu kommen und weil ich nicht einschätzen konnte wie viel Verkehr wegen des Streiks sein würde.
Continue reading »