Fellwechselzeit

Posted on

Der Frühling kommt, die Sonne strahlt vom Himmel und die Katzen verlieren in Winterfell.

Auf der Suche nach Bürsten hatte ich bisher noch nichts Passendes gefunden, das auch wirklich eine Chance hatte, gegen den massiven Fellverlust bei Yahoo & Google anzukommen.

Freunde haben mir dann den „Furminator“ empfohlen.
Ja, ich weiß, der Name klingt sehr albern und das Teil sieht auch so gar nicht wie eine Bürste aus. Aber der Furminator ist effektiv!!!
Ich dachte zuerst, dass die Videos ja irgendwie getürkt sein müssen, aber da kommen tatsächlich so viele lose tote Haare zum Vorschein, wenn man die Katzen damit bürstet kämmt. Und das Fell glänzt danach super schön und ist super weich. :giddy:
Allerdings ist es wichtig, dass man die Katzen tatsächlich nur 1x pro Woche damit kämmt, um nicht zuviel Unterwolle zu entfernen und dieser Kamm ist auch nicht geeignet, um Katzen mit lockigem oder verfilztem Fell zu behandeln.

Der Nachteil am Furminator ist leider der Preis, aber wenn ich mir vorstelle, dass diese ganzen Haare, die wir gestern rausgekämmt haben, sich in den nächsten Tagen hier in der Wohnung verteilt hätten, dann ist es mir das echt wert. Bei Ebay kann man auch manchmal ein Schnäppchen machen. Ich habe dort für den kleinen 4,5 cm breiten Kamm 25Ä inkl Versand gezahlt und finde den Preis noch in Ordnung. Es scheint ihn aber zur Zeit auch in manchen Fressnapf-Filialen zu geben.

Leider habe ich die Fotos unserer gestrigen Kämmaktion noch nicht auf dem PC, aber wir hatten ein ganzes Waschbecken voll mit Katzenhaaren und das Fell von Google & Yahoo schaut nicht so aus, als würde da was fehlen.
Nachdem unsere Damen gestern noch ein wenig skeptisch waren und sich nicht ganz freiwillig bürsten ließen, habe ich Google vorhin nochmal ein wenig gekämmt und dieses Mal hat sie sich schnurrend hingelegt. Scheint also gar nicht so unangenehm zu sein. :-) Vielleicht lag es gestern ja auch daran, dass wir uns mit ihnen im Bad eingesperrt hatten und sie so nicht flüchten konnten.

Ich kann den Furminator auf jeden Fall nur empfehlen, wenn ihr auch Probleme mit haarenden Katzen, oder deren Haarballen, habt. Bei Youtube gibt es viele Videos von Katzen und Hunden, die damit gekämmt werden. Ich habe euch mal eines rausgesucht. :-O

Keine Tags zu diesem Beitrag.

Rückblick März 2009

Posted on

Der März ist zwar schon seit fast einer Woche vorbei, aber ich komme jetzt erst dazu einen Rückblick zu wagen.

Studium: Im März habe ich meine Zulassungsarbeit fertiggestellt. Viel Arbeit, tolle Erlebnisse in der Schule und ich bin froh, dass sie endlich abgegeben ist. Wieder ein großer Schritt in Richtung Staatsexamen geschafft.

Privat: Mein Mann hat mich im März eine Woche allein gelassen, weil er mit seinen Eltern und Brüdern im Zillertal beim Skifahren war. Ich konnte leider wegen meiner Zulassungsarbeit nicht mitfahren. Es war ganz schön komisch, auf einmal wieder eine ganze Woche ohne ihn zu sein. Zuletzt war das 2005 der Fall, als ich in Spanien beim Sprachkurs war.
Sonst hat sich im März nicht allzu viel bei uns getan.

Katzen: Unsere Katzen werden immer größer und frecher. Yahoo liebt es auf den Wohnzimmertisch zu springen und unsere Wassergläser auszutrinken, oder mit der Pfote darin herumzuplantschen. (Und ich dachte am Anfang, dass mein Wasserglas ein Loch hat, weil in der Früh auf einmal eine Pfütze darunter war.) Die Kastration haben sie inzwischen auch wunderbar überstanden und die Haare am Bauch wachsen so langsam wieder nach. ;-)

Projekt BMI 25: Tja, dieser Teil des Monats war leider nicht sehr erfolgreich. Im Gegenteil. Ich habe 1,9 kg zugenommen! Aber jetzt ist wieder Schluss mit ungesundem Essen und stattdessen wird fleißig gesportelt. Gestern waren wir 1,5 Stunden im Fitnessstudio und bei dem schönen Wetter heute war ich 45 Minuten Fahrradfahren und 45 Minuten spazieren. Da werde ich wohl erst morgen wieder auf die Fitnessgeräte steigen. Aber jetzt wieder regelmäßig. Bei dem schönen Wetter habe ich auch viel mehr Lust auf mich zu bewegen und weniger Hunger als sonst hab ich auch. :-)