Rezept: Nudeln mit Avocado-Schafskäse-Sauce

Posted on

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de
Ich hatte gerade eine Avocado übrig und wollte nicht „nur“ Avocado-Tomaten-Salat zu Abend essen. Irgendwie hatte ich Lust auf Nudeln und dann habe ich das spontan kombiniert. Im Kühlschrank war noch ein wenig Schafskäse und das Ganze ergab ein super leckeres Gericht an dessen Rezept ich euch gerne teilhaben lassen möchte.

Zutaten für 1 Person:

  • 50g Nudeln
  • 1 Avocado
  • Zitronensaft
  • 2 Tomaten
  • 90g Schafskäse

Die Nudeln nach Packungsangaben kochen. In der Zwischenzeit die Avocado halbieren, Kern und Schale entfernen, das Fruchtfleisch klein schneiden und mit dem Zitronensaft beträufeln, damit das Avocadofleisch nicht braun anläuft. Tomaten und Schafskäse ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Ich habe das Ganze gar nicht weiter gewürzt, aber da ist jeder seinem eigenen Geschmack verpflichtet. Die Nudeln abgießen und noch heiß mit Tomaten, Avocado und Schafskäse vermischen.
Guten Appetit!

Edit: Mir ist gerade aufgefallen, dass sich dieses leckere und schnelle Rezept ja wieder wunderbar für das „Cucina Rapida„-Blogevent von mankannsessen eignet. Also werde ich das mal noch eben schnell einreichen. :-)


5 thoughts on “Rezept: Nudeln mit Avocado-Schafskäse-Sauce

  1. Avocado, Nudeln, Schafskäse… ich nehme mal an, das war eine ziemliche Kalorienbombe, zumal die Avocado alleine schon gut reinhaun dürfte ;-) Ansonsten klingt das aber ziemlich lecker…

  2. Nein, so schlimm war das gar nicht. Ich nehme immer den Salakis Feta light und die Avocado an sich hat natürlich schon viele Kalorien, aber eben auch sehr viele gesunde Fette. Noch dazu sättigen Schafskäse und Avocado auch gut, so dass 50g Nudeln absolut ausreichen. Für mein WW-Programm war diese Mahlzeit durch gesundes Fett und Calcium sehr gut geeignet und auch die Punkte hielten sich in einem für eine Hauptmahlzeit vernünftigen Rahmen. :-)

  3. Jetzt bin ich aber wirklich positiv überrascht, dass das gar nicht so wild ist. Nudeln sind ja auch nicht so ganz „ohne“, aber 50 Gramm ist nicht wirklich die Welt, da hast Du Recht.
    Beim Käse, gerade zum Kochen, nehme ich auch gerne die Light-Varianten. Da kann man durchaus einiges einsparen und es schmeckt unterm Strich auch nicht mehr so fettig. Ansonsten gibt es auch einigen Light-Käse, der mir auch sehr gut schmeckt. ;-)

  4. Pingback: Sweet Friends Award Stöckchen: 10 glückliche Dinge - …..Think Positive…..

  5. Hmm hört sich auf jeden Fall richtig gut an, obwohl ich auch gedacht hätte, dass das kalorienmäßig doch ziemlich heftig ist. Aber so ein Essen gibt es ja auch nicht alle Tage, da kann man sich so etwas zwischendurch einmal gönnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

:-) :/ ;-) :-o :| :-D :(( more »