Rückblick März 2009

Posted on

Der März ist zwar schon seit fast einer Woche vorbei, aber ich komme jetzt erst dazu einen Rückblick zu wagen.

Studium: Im März habe ich meine Zulassungsarbeit fertiggestellt. Viel Arbeit, tolle Erlebnisse in der Schule und ich bin froh, dass sie endlich abgegeben ist. Wieder ein großer Schritt in Richtung Staatsexamen geschafft.

Privat: Mein Mann hat mich im März eine Woche allein gelassen, weil er mit seinen Eltern und Brüdern im Zillertal beim Skifahren war. Ich konnte leider wegen meiner Zulassungsarbeit nicht mitfahren. Es war ganz schön komisch, auf einmal wieder eine ganze Woche ohne ihn zu sein. Zuletzt war das 2005 der Fall, als ich in Spanien beim Sprachkurs war.
Sonst hat sich im März nicht allzu viel bei uns getan.

Katzen: Unsere Katzen werden immer größer und frecher. Yahoo liebt es auf den Wohnzimmertisch zu springen und unsere Wassergläser auszutrinken, oder mit der Pfote darin herumzuplantschen. (Und ich dachte am Anfang, dass mein Wasserglas ein Loch hat, weil in der Früh auf einmal eine Pfütze darunter war.) Die Kastration haben sie inzwischen auch wunderbar überstanden und die Haare am Bauch wachsen so langsam wieder nach. ;-)

Projekt BMI 25: Tja, dieser Teil des Monats war leider nicht sehr erfolgreich. Im Gegenteil. Ich habe 1,9 kg zugenommen! Aber jetzt ist wieder Schluss mit ungesundem Essen und stattdessen wird fleißig gesportelt. Gestern waren wir 1,5 Stunden im Fitnessstudio und bei dem schönen Wetter heute war ich 45 Minuten Fahrradfahren und 45 Minuten spazieren. Da werde ich wohl erst morgen wieder auf die Fitnessgeräte steigen. Aber jetzt wieder regelmäßig. Bei dem schönen Wetter habe ich auch viel mehr Lust auf mich zu bewegen und weniger Hunger als sonst hab ich auch. :-)


2 thoughts on “Rückblick März 2009

  1. Steffi, Du packst das – bleib eisern!
    Versuchs einfach mal mit 1.300 kcal / Tag – Du wirst sehen, der schnelle Erfolg macht Spass und Lust auf mehr!
    Hier im KH bekomme ich täglich die Kalorien vorgezählt, (das machen die anscheinend grundsätzlich so in jeder Abteilung, auch wenn ich das gar nicht will). 300 morgens, 500 mittags, 500 abends. Es ist zwar kein besonderer Genuss, aber ich muss nicht hungern und habe in kurzer Zeit (ohne körperliche Bewegung) 2 kg abgenommen, ohne das Gefühl zu haben, ich müsste jetzt unbedingt wieder etwas nachholen.
    Jetzt kann ich (wenn ich möchte) wieder auf meine 1.800 kcal erhöhen und halte dieses niedrigere Gewicht trotzdem, oder ich bleib noch ein paar Tage bei dieser reduzierten Kalorienzufuhr und nehm noch ein bisschen ab. In drei Wochen kann ich wieder joggen, dann wirds sowieso wieder leichter, das Gewicht zu halten und trotzdem gut zu essen.
    Probiers einfach aus – aber konsequent ! Es macht Spaß!
    Liebe Grüße
    Papa

  2. Hallo Papa,

    schön, dass du im KH Internetzugang hast und es dir wieder besser geht. (Ich habe heute Nacht total konfus von dir geträumt.)
    Diese Woche bin ich tatsächlich sehr konsequent. Ich war jeden Tag beim Sport (draußen oder im Fitnessstudio) und halte mich auch jeden Tag an meine Kalorien. Leider hat sich diese Woche bisher noch nichts beim Gewicht getan, aber durch den viele Sport bin ich da jetzt auch nicht zu sehr deprimiert. Morgen ist wieder „Wiegetag“, mal sehen, was mein Körperfettanteil da sagt. Es wäre schön, wenn der Sport schon ein wenig anschlägt.

    Zur Motivierung, damit es jetzt erst mal etwas schneller runter geht, möchte ich Almased-Eiweiß-Shakes trinken. Mittags bin ich ja sowieso alleine zu Hause bzw. in der Uni, da muss ich dann nicht großartig für mich kochen oder ungesund in der Mensa essen.

    Der regelmäßige Sport tut übrigens wirklich sehr gut, erst recht, weil ich ja im Moment nur am Schreibtisch sitze und lerne. (Ja, ich weiß, ihr habt mir das ja schon immer gesagt.) Vor allem fühle ich mich in dem Fitnessstudio sehr wohl und da es direkt vor der Haustüre liegt, lohnt es sich auch mal nur für 30 Minuten Ausdauertraining rüber zu gehen. :-)

    Ich wünsche dir noch gute Besserung! Wann darfst du denn wieder heim? Und kannst du schon wieder reden?

    Liebe Grüße,
    Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

:-) :/ ;-) :-o :| :-D :(( more »