Katzenfuttertest: Hill’s Feline Kitten Thunfisch

Posted on

Das Hill’s Feline Thunfisch haben wir zeitgleich mit dem Royal Canin Babycat 34 gekauft und hin und wieder zur Abwechslung gefüttert.

Beschreibung:
Hill’s erklärt, dass dieses Futter für wachsende Katzen ab der Entwöhnung bis zum Alter von 1 Jahr, sowie für trächtige und säugende Katzen geeignet ist, da es den erhöhten Energiebedarf deckt.
Es wird als leicht verdaulich und sehr schmackhaft angepriesen.

Inhaltsstoffe:

(mind. 8 % Thunfisch): Hühner- und Truthahnmehl , gemahlener Mais, tierische Fette, Maiskleber,Thunfischmehl, Proteinhydrolysat, Volltrockenei, Leinsamen, Kaliumchlorid, Fischöl, Haferfaser, Sojabohnenschrot, DL-Methionin, Salz, L-Lysinhydrochlorid,Taurin, L-Tryptophan,Vitamine und Spurenelemente.Natürlich mit gemischten Tocopherolen, Zitronensäure und Rosmarinextrakt haltbargemacht

Preis-Leistungs-Verhältnis:
Für den 400g-Beutel haben wir gut 5€ gezahlt. In größeren Mengen verringert sich der Preis pro Kilo allerdings deutlich. Wir haben dieses Futter nur als Zusatz und Leckerlie gefüttert. Die empfohlene Tagesmenge wird mit 30 – 50g am Tag für eine 0,5-1,5kg schwere Katze angegeben.

Geschmacksurteil:
Google und Yahoo haben dieses Futter sehr gerne gefressen. Lediglich die Krokettengröße war zu Beginn noch etwas ungewohnt groß, aber auch daran haben sie sich schnell gewöhnt.


One thought on “Katzenfuttertest: Hill’s Feline Kitten Thunfisch

  1. Pingback: Schülerschreck » Katzenfuttertests

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

:-) :/ ;-) :-o :| :-D :(( more »